Ortsbegehungen

Hohenhain: Ein geschichtsträchtiger Ort mit Zukunft

Dem Ort Hohenhain galt am vergangenen Samstag das Interesse der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine. Zur traditionellen Ortsbegehung trafen sich hier deren Vertreter und wurden bei ihrem Rundgang auch von Bürgermeisterin Nicole Reschke begleitet.

File 2594

 

Ortsbegehung 2015: Dirlenbach präsentierte sich vorzüglich

Zur diesjährigen traditionellen Ortsbegehung traf sich die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine in Dirlenbach. Die Vertreter der einzelnen Heimatvereine wie der Ortsheimatpfleger trafen sich, um sich vor Ort auszutauschen sowie über Fortschritte und Entwicklungen zu informieren. Erstmals galt der Besuch jetzt Dirlenbach. „Es ist eine Premiere, auch weil jetzt der „Verein zur Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses Dirlenbach“ Mitglied der ARGE geworden ist“, erläuterte Vorsitzender Bernd Brandemann zur Begrüßung.

Ortsbegehung 2013: Begeisterte Besucher in Bühl

 

Einen großen Zuspruch fand am Samstag Nachmittag die Ortsbegehung der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine. In diesem Jahr war Bühl Ziel der Exkursion. „Es geht um einen Erfahrungsaustausch und uns über die Weiterentwicklung der Heimatarbeit in den Orten und ihre Entwicklung zu informieren“, erläuterte ARGE-Vorsitzender Bernd Brandemann bei der Begrüßung.

File 1410

Freudenbergs Heimatvereine gemeinsam in Mausbach unterwegs

 

Einmal im Jahr treffen sich die Freudenberger Heimatvereine zu einer „Ortsbegehung“ in einem Stadtteil zum Erfahrungsaustausch. Mausbach, das „Dorf in der Landschaft“ präsentierte sich dabei am 8. September 2012 von seiner sonnigsten und schönsten Seite.

File 1057

Naturschutzgebiet Trupbacher Heide braucht dauernde Zuwendung

 Es liegt quasi vor der Haustüre und grenzt an Niederholzklau und Alchen: Das Naturschutzgebiet "Trupbacher Heide". Fast 60 Jahre wurde das Gelände als Truppenübungsplatz genutzt - jetzt sind auf ihm rund 100 Pflanzen- und Tierarten zu finden, die die "Rote Liste" des Landes Nordrhein-Westfalen verzeichnet.

P1000842

Ortsbegehung am 8. Oktober: Naturschutzgebiet Trupbacher Heide

 Zur guten Tradition im Jahresprogramm der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine gehört eine Ortbegehung. In diesem Jahr gilt der Besuch allerdings nicht einem Ortsteil, sondern eine naturkundliche Exkursion steht auf dem Programm. Ziel ist die Trupbacher Heide, ein einzigartiges Naturschutzgebiet, das ein stückweit auch in den Gemarkungsgrenzen von Alchen und Niederholzklau liegt.

Ortsbegehung führt 2016 nach Hohenhain

Die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine lädt zu ihrer traditionellen Ortsbegehung ein. Ziel des Informationsbesuches ist in diesem Jahr das Freudenberger Höhen-Dorf Hohenhain.

File 2575

Treffpunkt ist am Samstag, 11. Juni 2016, um 14:00 Uhr das Bürgerhaus Hohenhain, Zum Bohnengarten 7.

Von hier aus werden unter sachkundiger Führung von Heimatverein und Ortsheimatpfleger der Ort vorgestellt, bisherige Arbeit und zukünftige Pläne erläutert.

Bottenberg überzeugte - und der Heimatverein erntete viel Lob

Am Schluss waren sich die Gäste einig: Mehr Aktivitäten für einen Verein dieser Größe sind kaum möglich. Rund 40 Heimatfreunde aus dem ganzen Stadtgebiet waren ins „Jubiläumsdorf Bottenberg“ zur Ortsbegehung gekommen – und des Lobes voll. Jedes Jahr lädt die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine zu einem Rundgang durch einen der 17 Stadtteile ein, um gemeinsam die Entwicklung des Ortes zu betrachten und über die Arbeit des jeweiligen Heimatvereins zu sprechen.

File 1837

Ortsbegehung 2014 führt nach Bottenberg

Gewichtige Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Bottenberg feiert im August die 625jährige Wiederkehr der Ersterwähnung. Quasi zu den ersten Gratulanten zählen die Mitglieder und Aktiven der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine: Zu ihrer traditionellen Ortsbegehung laden sie für Samstag, 21. Juni 2014, ein.

File 1822

Ortsbegehung 2012 führt nach Mausbach

Zu den 'alten' und vor allem guten Traditionen der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e.V. gehört die jährliche Ortsbegehung. Immer wieder ist ein anderes Dorf an der Reihe, um aufzuzeigen, was alles geleistet worden ist, wo aber auch Probleme liegen. Es ist ein sehr anschaulicher Erfahrungsaustausch für diejenigen, die sich der praktischen Heimatpflege verbunden fühlen.

Die Ortsbegehung findet statt am Samstag, 8. September 2012. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr die alte Schule im Ortskern.

Inhalt abgleichen